Es ist wieder Februar. Die deutsche Pop-Band Ok kid hat 2017 ein Lied geschrieben, das alles beschreibt, was man über diesen Monat wissen muss. Auch wenn dich hier fast niemand vermisst Was wär das Jahr bloß ohne dich? Der Februar ist kein langer Monat, aber seine Wetterverhältnisse und unvorhergesehenen Ereignisse dehnen die Zeit aus, und während…„Deine 28 Tage zu Besuch | 2022, KAPITEL 2“ weiterlesen

Es ist der 31. Januar, eine Stunde vor Mitternacht, und mit einer gewissen Fassungslosigkeit stelle ich fest, dass der erste Monat des neuen Jahres vorbei ist. Während gesamt 2021 in Schneckengeschwindigkeit vor sich hin geschlichen ist und die aktualisierten Corona-Verordnungen die bahnbrechendsten Entwicklung darstellten, waren die ersten 31 Tage diesen Jahres eine einzige Achterbahnfahrt der…„2022, Kapitel Eins“ weiterlesen

Zwischen den Jahren vergeht die Zeit bekanntermaßen nach anderen Gesetzmäßigkeiten. Hinter uns liegt eine warm-grüne Weihnacht, vor uns ein unbeschriebenes, neues Jahr, und dazwischen sitzen wir und fragen uns, was für einen Wochentag gerade ist. Aber seit langem ist diese Zeit für mich auch immer voller Magie. Ich weiß, die Einteilung der Zeit in 365…„Zehn Gute für ein stilles Jahr | Das war 2021“ weiterlesen

Diesen Text schreibe ich, während ich in der Abschluss-Vorlesung der Veranstaltung „Einführung in die Medienkulturwissenschaft“ sitze, und der Dozentin nicht zuhöre. Wenn die circa 5 Prozent Aufmerksamkeit, die ich ihrem Vortrag schenke, richtig liegen, geht es gerade um die nahende Abgabe unseres Portfolios, das ungefähr alle Erstsemester außer mir in den letzten Monaten über die…„That`s it |Mein erstes Semester an der Uni“ weiterlesen

Als ich meine erste Lichterkette kaufe, ist es März. Sie besteht aus sieben Glühbirnen im Miniaturformat, weil ich keine 0815- Lichterkette haben wollte. Normale Umzugskisten natürlich auch nicht, weshalb ich in stundenlanger Kleinarbeit drei Obstkisten von IKEA zusammenbaue. Die halbfertige Bewerbung für sämtliche Freiburger Wohnheime liegt neben mir auf dem Schreibtisch und starrt mich vorwurfsvoll…„Wie sich das Ausziehen anfühlt | Ein Monat Freiburg“ weiterlesen

Kennt ihr diesen Moment, wenn in einem Film oder im Finale einer Serie die letzte Einstellung endet und von einem Abspann abgelöst wird, der noch einmal die emotionalsten, schönsten und dramatischsten Szenen zeigt? Man sitzt da und sieht sich das „Mittendrin“ der Geschichte noch einmal an, während in einem ein kleines bisschen Wehmut aufflackert, obwohl…„The space beneath the sky | Mein Gap Year im Abspann“ weiterlesen

Am 07. Juli 2018 endete mit dem großen Abiball meine Abiturzeit. Ein Jahr später blicke ich mit der Reihe School’s out forever ein letztes Mal zurück – auf meine Schulzeit, auf die große Freiheit und neue Herausforderungen. Liebe Tabitha Anna Teufel, Kannst du mich überhaupt hören? Ganz hinten vielleicht, inmitten des Applauses, der in deinen…„School’s out forever // Brief an mich selbst“ weiterlesen